Studium im Ausland

 
  1. Erasmus
  2. Austausch-Programme der Universität                                
  3. Fremdsprachen-AssistentInnen
  4. Stipendien des DAAD
  5. Baden-Württemberg-Stipendium
 

  AKTUELL: Erasmus-Plätze 2018/19

 

 

 

 


 

     

1. Erasmus

Wichtige Hinweise zur Beantragung des Mobilitätsstipendiums finden Sie auf der zentralen Erasmus-Seite der Universität Tübingen. Das Romanische Seminar verfügt derzeit über Kooperationsvereinbarungen mit folgenden Partnerhochschulen:

 

Frankreich

Université de Provence, Aix-Marseille

Université de Franche-Comté, Besançon

Université du Littoral Côte d'Opale, Dunkerque

Université Lumière, Lyon 2

Université Jean Moulin, Lyon 3

Université Paul Valéry, Montpellier 3

Université Sorbonne Nouvelle, Paris 3

Université Vincennes-St. Denis, Paris 8

Université Haute-Bretagne, Rennes 2

Université Jean Jaurés, Toulouse 2

Université de La Réunion

Université des Antilles (Martinique/Guadeloupe)

Université catholique de Louvain (Belgien)

 

Italien

Università di Roma La Sapienza

Istituto Universitario Orientale, Napoli

Università degli Studi di Padova "Il Bo"

Università degli Studi di Pisa

Università degli Studi di Verona

Università Cattolica del Sacro Cuore (Milano, Brescia)

Spanien

Universitat de Barcelona

Universitat Pompeu Fabra, Barcelona [April-Juni]

Universidade da Coruña

Universidad de Cádiz

Universitat de Lleida

Universidad Complutense de Madrid

Universidad CEU San Pablo, Madrid

Universidad de Oviedo

Universidad de Salamanca

Universidade de Santiago de Compostela

Universidad de Sevilla

Universitat de València

Universidad de Zaragoza

 

Portugal

Universidade do Minho (Braga)

Universidade de Coimbra

Universidade da Madeira (Funchal)

Universidade Nova de Lisboa

Universidade do Porto 

 

 

1.1   Leistungen

  • erleichterte Zulassungsbedingungen; Befreiung von den Studiengebühren
  • organisatorische Hilfestellung (Einschreibung, Unterkunft); akademische Betreuung
  • Finanzielle Unterstützung („Mobilitätszuschuss“; ca. 100€ pro Monat)
  • nach Absprache Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen
     

1.2   Dauer der Aufenthalte

Ein bis zwei Semester (5-10 Monate, evtl. +1 Monat Sprachkurs). Studierende im ersten Studienjahr können nicht gefördert werden. Eine zweite ERASMUS-Förderung ist nicht möglich. Studierende können jedoch innerhalb eines Hochschuljahres einen Studienabschnitt in verschiedenen Ländern absolvieren, wenn dieser zu einem einzigen Studienprogramm gehört, das Teil einer spezifischen Abmachung zwischen der Heimat- und Gasthochschule ist. Bitte beachten Sie, dass ein einsemestriger Aufenthalt insbesondere in Spanien nicht an allen Hochschulen möglich ist. 
 

1.3   Bewerbung

Bewerbungsschluss für Bewerbungen zum WS und/oder zum SS des darauf folgenden Jahres ist:
 

  • für Frankreich und Portugal immer der 15. Februar
  • für Spanien der 31. Januar
  • für Italien der 20. Januar

 
Ihre Bewerbung, die folgende Teile umfassen sollte, reichen Sie bitte bei den zuständigen Koordinatoren ein:
 

  • Anschreiben mit Anschrift (Heimat- und Studienadresse) mit allen Telefonnummern und E-Mail-Adresse
  • Lebenslauf (wichtigste Schul- und Studiendaten; bisherige Auslandsaufenthalte u. Stipendien; sonstige Aktivitäten)
  • Immatrikulationsbescheinigung (Kopie)
  • Nachweis über bisher erbrachte Studienleistungen und Sprachkenntnisse: Transcript of records bzw. Kopien sämtlicher Scheine
  • Passfoto
  • kurze fachliche Begründung für die Wahl des Studienortes; nach Priorität gestaffelt 3 Möglichkeiten angeben (max. 1 Seite)
  • Bewerbung für Spanien:
    Bitte tragen Sie ihre persönlichen Daten zusätzlich in folgendes Formular ein und schicken Sie es zwischen dem 1. und dem 31. Januar per E-Mail an Frau Bello Rivas, die Sie nach der Auswahl kontaktieren wird. Learning Agreements können sowohl Frau Bello als auch Herr Junco Torres unterschreiben.

 

1.4   Weiterer Zeitverlauf

  • ab ca. Mai/Juni werden den Studierenden die Bewerbungsunterlagen der Partnerhochschule zugeschickt (evtl. auch online-Einschreibung); Unterschriften der Koordinatoren notwendig! Verzögerungen rechtzeitig melden

  • 1.6.-30.6. (für WS): Beurlaubung beim Studentensekretariat beantragen; eine Bescheinigung des Auslandsaufenthaltes zur Vorlage beim Studentensekretariat (Beantragung von Urlaubssemestern), beim Studentenwerk (Freistellung vom Semesterbeitrag), beim BAföG-Amt, bei der Kindergeldstelle, bei der Krankenkasse sowie bei den Botschaften (Beantragung eines Visums) finden Sie im folgenden online-Portal:

  • Bis spätestens 15. Juli (WS) bzw. 15. Jan. (SS):
    Annahmeformular beim Dezernat für Internationale Beziehungen abgeben
  • ca. September: evtl. vorbereitender Sprachkurs (ca. 2-wöchig)
  • Mitte September/Anfang Oktober: Beginn des Studienprogrammes; erste Rate des Zuschusses (ca. 75%, Rest im Mai)
  • nach der Rückkehr: 
    • Erfahrungsbericht über das Studium an der Gasthochschule (Fragebogen-Formular)
    • Bescheinigung der Gasthochschule, in der die Durchführung des Studienprogramms und die Aufenthaltdaten bestätigt werden (letter of confirmation)
    • Learning Agreement (Studienvertrag) (Kopie)
    • Transcript of records (Datenabschrift der erbrachten Studienleistungen)


Wichtig: Die obigen Angaben sind vorbehaltlich möglicher Änderungen. Bitte achten Sie auf die Mitteilungen der Koordinatoren!

 

2. Austausch-Programm der Universität

Insbesondere für die Studierenden, die einen Auslandsaufenthalt außerhalb Europas (beispielsweise in Lateinamerika oder Québec) planen, sind die Austauschprogramme der Universität von Interesse. Informationen hierzu erhalten Sie beim Dezernat für Internationale Beziehungen.

 

3. FremdsprachenassistentInnen

Die Arbeit als FremdsprachassistentIn an einer Schule im Ausland stellt eine interessante Möglichkeit für Lehramtsstudierende dar. Es besteht die Möglichkeit, diesen Aufenthalt als Praxissemester anrechnen zu lassen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.kmk-pad.org/programme/dtsch-fsa.html

 

4. Stipendien des DAAD

Auch der DAAD (www.daad.de) bietet Stipendien für Auslandsaufenthalte an ausländischen Universitäten an. Für Studierende der Romanistik sind insbesondere folgende Programme von Interesse:

  • Free Mover Stipendienprogramm: FMS-Stipendien können deutsche Studierende aller Fachrichtungen ab dem dritten Semester (bis einschließlich des Master-Studiums) für Auslandsaufenthalte von drei bis zwölf Monaten in allen Teilnehmerländern des ERASMUS-Programms und in der Schweiz beantragen. Dieses Programm versteht sich als Ergänzung zu den bestehenden Erasmus-Kooperationen.
  • Jahresstipendien
  • Kurzstipendien (z.B. im Rahmen einer Abschlussarbeit)
  • Europäisches Exzellenzprogramm: Dieses Programm soll hervorragenden Studierenden die Möglichkeit geben, an „herausragenden Fachbereichen westeuropäischer Hochschulen“ zu studieren. Im Rahmen dieses Programms können deutsche Romanisten, Geistes- und Sozialwissenschaftler an der Université Paris III - Sorbonne-Nouvelle ein Studium der deutsch-französischen Kulturbeziehungen mit der Licence abschließen. In Italien wird ein entsprechendes Programm an der Universität Florenz angeboten, in Spanien bietet die Universidad Computense in Madrid ein Studienprogramm zur spanischen Sprache, Literatur und Landeskunde an.

 

     

5. Baden-Württemberg-Stipendium

Das Baden-Württemberg-Stipendium wird von der Baden-Württemberg Stiftung über die Hochschulen des Landes (Universitäten, Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Pädagogische Hochschulen, Musik-und Kunsthochschulen, Duale Hochschulen) ausgeschrieben. Ziel des Programms ist es, Austauschprogramme mit anderen Hochschulen im Ausland zu pflegen und zu verbessern. Gleichzeitig soll der Austausch von deutschen und ausländischen Studierenden gefördert.

 

Das Stipendium wird zu gleichen Teilen an Incoming und Outgoing Studierende vergeben (aber: Der Bewerbungsprozess der Incoming Austauschstudierenden läuft ausschließlich über deren Hochschulkoordinatoren – Incoming exchange students may only apply by nomination of their home university coordinators).

 

Nähere Informationen über die Stipendienhöhe und –dauer, Bewerbungstermin und –unterlagen finden Sie unter: